"B-Wusst, nicht Radlos"

Pünktlich am Samstag um 11:00 Uhr ging es für uns, Lea, Annika und Trainerin Mareike zu den 6. Detmolder Einradtage in den Hangar 21. Nach 1h Autofahrt sind wir gut an der Jugendherberge Detmold angekommen. Eingecheckt, Zimmer bezogen, Sportsachen geschnappt und weiter ging es direkt zur Sporthalle in den Hangar 21. Nach ca. 45 Minuten Busfahrt war die Freude riesig, endlich am Hangar zu sein.

Bei der Anmeldung  bekamen alle Teilnehmer ein T-Shirt, Trinkbecher, Eintrittsbänder und Namensschilder für die Einräder. Dann ging es mit dem freien Fahren los.

Um 14:00 Uhr folgte die offizielle Eröffnung und direkt im Anschluss ging es mit Workshops weiter. Bei dem Workshop "Aufstiege" haben wir viele verschiedenen Aufstiege gelernt und hilfreiche Tipps bekommen. Leider verletzte sich eine Fahrerin von uns stark am Fuß. Die restlichen Workshops waren somit für sie zur Nichte geworden. Nach einem leckeren Abendessen (wir hatten das Glück und saßen neben Weltmeistern) ging es mit der Gala-Show weiter. Hier zeigten die (Einrad)-Profis, was man alles auf und mit einem Einrad alles machen kann. Einfach nur atemberaubend und toll!

Nach einer erholsamen Nacht in der Jugendherberge, musste die verletzte Fahrerin leider abgeholt werden. Auf direktem Wege ging es ins Krankenhaus. Die Diagnose ist Bänderdehnung und vorläufig kein Sport. Wir wünschen dir gute Besserung! Für Lea und Mareike ging das Programm im Hangar weiter. Es wurde sehr viel Ausprobiert und mit anderen Fahrerinnen und Fahrern ausgetauscht. Bei dem Workshop "Wheel-Walk" und "Auftrittspräsentation" haben wir viele neue Ideen und Tipps mit genommen. Einige werden wir bestimmt auch beim Training bzw. bei dem nächsten Auftritt anwenden. Nach dem Mittagessen ging es noch auf Autogrammjagd. Die einzelnen Weltmeister und Profis haben sich auf unseren T-Shirts und Postern verewigt. Eine tolle Erinnerung für immer! Pünktlich um 15:00 Uhr stand ein Bus vor der Tür, der uns in die Detmolder Innenstadt brachte. Dort fuhren alle 200 Teilnehmer gemeinsam durch die Innenstadt, angefeuert von mitreisenden Eltern. Zum Schluss gab es noch einige Aufführungen von TeilnehmerInnen und von Profis. Leider spielte das Wetter nicht ganz mit und es regnete aus strömen. Trotzdem waren es zwei tolle und erfahrungsreiche Tage!

 

Fazit der drei Teilnehmerinnen: "Die Detmolder Einradtage waren super! Es wurden viele verschiedene Workshops angeboten und man hatte die Möglichkeiten viel zu trainieren, egal ob mit oder ohne Profis/Weltmeister. Alle Leute waren total nett und hilfsbereit. Wir haben viele neue und positive Ideen sowie Eindrücke mit nach Hause genommen. Bei den Detmolder Einradtagen 2016 (17.09.-18.09.2016) werden wir bestimmt wieder mit am Start sein. Wir freuen uns jetzt schon auf das Jahr 2016!"

 

Ein Bericht in "Lippe Aktuell" ist hier zu finden.