Ajata Freestyle Convention 2015

"Einmal mit echten Einrad Profis trainieren", das ist ein großer Wunsch von Trainerin Mareike und Lea. Bei der diesjährigen Ajata Freestyle Convention hatten die beiden die Möglichkeit, viel mit den Profis zu trainieren und sich einige Tricks und Tipps geben zu lassen. Am letzten Ferienwochenende in NRW stand die Convention in Nümbrecht an.


Mit einigen Minuten Verspätung durch den Zug ging es auf direktem Weg nach Köln. Durch die Einräder und das Gepäck war es sehr schwierig durch die Gänge im Zug zu kommen. Nach ca. 2 1/2h Fahrt ging es von Köln aus weiter, mit 1h Verspätung, nach Nümbrecht. Am Bahnhof in Ründeroth angekommen wurden die beiden schon von Till Wohlfahrt (Vizeweltmeister) und Felix Dietze (Weltmeister) erwartet. Gemeinsam ging es zum Schul-und Sportzentrum Nümbrecht. Dort wurden alle freundlich empfangen und haben Teilnahmebänder, T-Shirts sowie Trinkbecher bekommen. Nachdem der Schlafplatz hergerichtet wurde, haben alle zusammen ein Kennlernspiel (wir haben die Namen von ca. 130 Teilnehmern gelernt) gespielt. Außerdem wurden noch die ersten Einrad Runden in den zwei(!) Sporthallen gefahren. Spät in der Nacht (ca. 2:00 Uhr) kamen noch Teilnehmer aus Dänemark    angereist. 
Am Samstagmorgen ging es nach einem leckeren Frühstück um 9:00 Uhr mit zahlreichen Workshops los. Über Drag seat in back (Sattel nach hinten raus), diverse Aufstieg (sidemount und jumpmount), 2 auf einem Einrad, Spins (kleine, schnelle Umdrehungen) bis hin zu Standgliding hochgehen (Stand-Up ohne Hand am Sattel), Einrad fahren in 100 verschiedenen Varianten und Cross over (mit dem rechten Fuß die linken Pedale treten). Zwischenzeitlich gab es immer wieder Möglichkeiten, neu gelernte Tricks weiter zu lernen und/oder "alte Tricks" weiter zu perfektionieren. Die Einrad Profis standen einem dabei immer an der Seite. Bei dem Mittagessen (Schnitzel mit Kartoffeln) und dem Abendessen (Gemüsesuppe) war der Andrang immer riesig. Alle hatten Hunger. Am Abend ging es weiter mit dem "Best-Combo-Contest" (der folgende Trick muss schwerer sein als der letzte Trick) und dem "spontan Pair-Freestyle-Contest". Nach fast 13h Einrad fahren waren alle total erschöpft und kaputt. Frisch geduscht ging es in die Schlafsäcke und es wurde (schnell) geschlafen (ca. 23:30 Uhr).

Am nächsten Morgen gab es wieder ein sehr leckeres Frühstück. Anschließend musste das ganze Gepäck gepackt werden und die Schule auf Vordermann gebracht werden. Gegen 9:30 Uhr ging es weiter mit Workshops. Dieses Mal standen Gliding (alleine und im Paar), Standwalk (Stand-Up) sowie Hopping on Wheel (seitlich auf dem Reifen hüfen) auf dem Programm. Nach dem Mittagessen (es gab Nudel mit Tomatensoße) lernten Lea und Mareike noch, wie man eine (Gruppen-)Kür schreibt.

Mit wertvollen Tipps, neuen Ideen und zahlreichen neuen Tricks mussten die beiden leider um 15:00 Uhr schon nach Hause fahren. Nach 1h Verspätung kamen sie etwas müde gegen 20:30 Uhr am Bahnhof in Bielefeld an. Zuhause wurden die Taschen schnell ausgepackt, noch viel vom Wochenende berichtet und schnell geschlafen. Schließlich beginnt am nächsten Morgen wieder die Schule.  

 

Fazit des Wochenendes von Lea und Mareike: "Es war eine tolle Veranstaltung! Wir haben viele nette Leute kennen gelernt und viel Spaß gehabt! Das Training und die Workshops mit den Einrad Profis waren sensationell! Besonders freuen wir uns über das Angebot von Till. Er hat uns zu einem Kadertraining mit den anderen Einrad Profis eingeladen. Einfach nur toll! Bei der nächsten Ajata Freestyle Convention sind wir bestimmt wieder am Start."

 

 

Fotos sind hier zu finden.