Mit nur einem Rad fahren - ist das möglich?

Die Stadt Werther bietet jedes Jahr über 40 verschiedene Ferienspiele an, die während den Sommerferien stattfinden. Jeden  Tag gibt es eine andere Aktion. Dieses Jahr wurde zum ersten Mal zwei Angebote von der Einradgruppe des TV Werthers gemacht.

 

Am dritten Ferientag, dem Mittwoch, trafen sich 8 junge Mädchen zwischen 8 und 11 Jahren um gemeinsam das Einrad fahren zu lernen. Trotz der Wärme waren alle Teilnehmerinnen hoch motoviert. Nach einem kurzen Aufwärm- und Gleichgewichtsspiel ging es mit dem Üben los. Nachdem alle Einräder auf die passende Größe eingestellt waren, wurde die Gruppe geteilt. Manche saßen noch nie auf einem Einrad, andere wiederum haben das Fahren schon einmal mit Hilfe ausprobiert.

Die Anfänger, die noch nie auf einem Einrad saßen, wurden von der Einrad-Trainerin Mareike unter die Fittiche genommen. Als erstes wurde das Aufsteigen gelernt. Dieses klappt sehr schnell, sodass es mit dem Fahren weiter ging. Zwischen Kasten und Wand wurden die ersten Fahrversuche gemacht. Auch dieses klappte immer besser. Schließlich mussten die Teilnehmer sich nur noch mit einer Hand, entweder an einer Wand oder an einer Sprossenwand festhalten.

Die Fortgeschrittenen, die schon einmal mit Hilfe gefahren sind, haben mit Helferin Lea geübt. Als erstes wurde ebenfalls an einer Wand gefahren. Danach wurden die jungen Fahrerinnen nur noch von Lea gehalten. Schnell wurde bemerkt, dass die Teilnehmerinnen gar nicht aufhören wollten zu üben. Lea und Mareike fuhren mit jeder Teilnehmerin einmal durch die ganze Halle. Ein tolles Ergebnis nach nur einer Stunde üben! Später zeigten Lea und Mareike den blutjungen Anfängerinnen noch andere Tricks auf dem Einrad. Stand-Up, Hüpfen und Wheel-Walk brachten die Mädchen ins große Stauen. Nach etwa eineinhalb Stunden Üben fuhren die ersten Teilnehmer auch zu zweit oder zu dritt die ersten Meter. Am Ende wollte keiner nach Hause gehen, sondern noch mehr Einrad fahren üben.

 

Lea und Mareike ziehen ein positives Fazit. "Wir haben dieses Jahr zum ersten Mal Ferienspiele angeboten und sie wurden sehr gut von den Kindern angenommen. Alle Teilnehmerinnen waren motiviert, etwas Neues zu lernen. Die Kids haben sich wacker geschlagen, obwohl es etwa 25°C in der Sporthalle war. Nächstes Jahr werden wir bestimmt erneut Ferienspiele anbieten. Dann wird es wohl zwei bis drei Anfänger-Kurse geben, da die Nachfrage sehr hoch ist."