Premiere für die Einradkids bei den Deutschen Meisterschaften

Am Wochenende wurden in Nümbrecht die diesjährigen Offenen Deutschen Meisterschaften im Freestyle Einrad ausgerichtet. Mehr als 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmer präsentierten der Jury und den Zuschauern, ihr Können auf dem Einrad.
Am Samstag ging es los mit den Einzelküren. Gefolgt von den Paarküren am Sonntag. Das Finale machten am Montag die Gruppenküren.In jeder Disziplin kämpften die Einrad Begeisterten um den Titel „Deutsche Meister“.
Unter den Teilnehmern waren auch zwei Einradfahrerinnen vom TV Werther. Janne Wiehage und Katharina Friesen haben sich gewagt, zum ersten Mal an einer Meisterschaft teilzunehmen.
„Die Mädels sind mit vollem Elan und mit viel Motivation dabei. Seit Anfang des Jahres standen das Thema sowie die Kür fest. Ab Ostern hieß es üben, üben, üben und alle Tricks zu perfektionieren“, sagt Trainerin Mareike Diembeck. Sie selber war schon mehrmals Zuschauerin bei einer Deutschen Meisterschaft. Die Kriterien und Vorgaben weiß sie daher. „An so welchen Meisterschaften zu starten ist nicht ganz Ohne. Das Niveau ist dort sehr hoch. Dementsprechend muss man, auch im jungen Alter von 12 Jahren wie Janne und Katharina sind, viele Tricks drauf haben,“ erklärt die Trainerin.
Trotzdem haben Janne und Katharina sich tapfer geschlagen. Sie haben eine fast fehlerfreie Kür präsentiert. Mit ihrer tollen Choreographie, süßen Kostümen und viel Ausdruckstärke präsentierten die beiden ihr Können auf dem Einrad. Die anfängliche Nervosität war schnell verflogen und sie haben ihren Auftritt nur noch genossen. Nachher wurden sie freudestrahlend von der Trainerin, Geschwistern und Eltern umarmt und der Sektkorken wurde erstmals fliegen gelassen. Besonders das selbst gebaute Bühnenbild hat einige Stunden Arbeit gekostet. Da das Thema Sterne war, wurden ein toller Sternenhimmel und zahlreiche große Bascetta-Sterne gebastelt.


Das Ziel der Meisterschaften war es, dass die beiden Einradkids unter die Top 10 kommen. Die Konkurrenz war stark und die Anspannung bei der Siegerehrung dementsprechend groß. Doch als sie nach dem 10. Platz immer noch nicht aufgerufen wurden, war die Freude riesig. Mit Platz 9 wurde somit das geplante Ziel erreicht. Freudestrahlend nahmen die beiden ihre Urkunden entgegen. Es waren super Meisterschaften und es wurden viele neue Erfahrungen gesammelt.

 

Beim alljährlichen Nikolausturnen (3.12.'16) präsentieren Janne und Katharina noch einmal ihre Meisterschaftskür.


Freundlich unterstützt und zum Teil gesponsert wurden die Meisterschaften von der Firma SK Pharma Logistics GmbH aus Herford und der Firma Storck aus Halle/Westf.

 

 

Fotos sind hier zu finden.